Österreichisches  Kulturforum Berlin


Architektur // 28.05.2013

Gustav Peichl übergibt sein Archiv

Der international bekannte österreichische Architekt und Karikaturist Gustav Peichl alias Ironimus hat dem Baukunstarchiv der Akademie der Künste in Berlin, deren Mitglied er seit 1984 ist, die Zeichnungen, Pläne und Modelle zu seinen in Deutschland errichteten Bauten übergeben.
Die bekanntesten dieser Bauten sind die Phosphateliminationsanlage in Berlin-Tegel, die Erweiterung des Städelschen Kunstinstituts in Frankfurt, die Bundeskunsthalle in Bonn, das Werkraumtheater der Münchner Kammerspiele und die Kindertagesstätte des Deutschen Bundestags im Spreebogen in Berlin.

An diesem Dienstag um 19 Uhr wird in der Akademie am Pariser Platz das Gustav-Peichl-Archiv mit der Vorstellung des Katalogbuchs (es enthält die Handzeichnungen des Architekten zu den deutschen Projekten) eröffnet.

Referenz: Süddeutsche Zeitung; Dienstag, den 28. Mai 2013; Seite 13

< zurück