Österreichisches  Kulturforum Berlin


// 20.12.2017

Jean-Amery-Preis für Karl-Markus Gauß

Der Salzburger Schriftsteller und Publizist Karl-Markus Gauß wird mit dem Jean-Amery-Preis für europäische Essayistik geehrt. Die Auszeichnung würdigt Schriftsteller, in deren literarischem Werk Essays einen wichtigen Platz einnehmen. Der von Robert Menasse initiierte Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und wird am 11. Februar 2018 bei einem Festakt in Berlin verliehen. „Gauß nimmt Unscheinbares in Augenschein, erkundet so kritisch wie liebevoll Wirklichkeit, ihre fortwirkenden Traditionen und Widersprüche, und zeigt dabei auf, dass der Reichtum unseres Kontinents in seiner Vielfalt liegt“, heißt es in der in einer Aussendung des Zsolnay Verlags zitierten Begründung der Jury unter Menasses Vorsitz. Zu den bisherigen Auszeichnungen für Gauß zählen der Prix Charles Veillon, der Vilenica-Preis, der Georg-Dehio-Preis, der Johann-Heinrich-Merck-Preis und der Österreichische Kunstpreis für Literatur. < zurück