Österreichisches  Kulturforum Berlin


Interactions_T.png

Interactions.

Buchvorstellung

Zeit

Mo, 9. Apr 2018, 19:00

Ort

Österreichisches Kulturforum Berlin
Stauffenbergstraße 1
10785 Berlin

Internationale Erkundungen guter Praxis in der Bildungsarbeit mit Video-Zeugnissen von Opfern des Nationalsozialismus

Schätzungen zufolge gibt es über 100.000 Video-Zeugnisse mit Opfern des Nationalsozialismus. Die Publikation setzt sich mit der Frage auseinander, wie man Video-Interviews zeitgemäß in der schulischen und außerschulischen Bildung einsetzen kann, um insbesondere jungen Menschen die Geschichte des Nationalsozialismus und des Holocaust zu vermitteln. Expertinnen und Experten aus Gedenkstätten, Museen, Archiven, Schulen und Universitäten zeigen einen Querschnitt der internationalen Ansätze und Debatten zum Thema. Der Sammelband ist das Ergebnis eines internationalen Workshops.

 

Begrüßung

Dr. Peter Huber, Botschafter der Republik Österreich

Dr. Andreas Eberhardt, Vorstandsvorsitzender der Stiftung EVZ

Einführung

Angelika Laumer, Mitherausgeberin, erinnern.at, Österreich

Präsentationen Video-Interviews und Gespräch

Dr. Michal Sadan, Direktorin, und Madene Shachar, Museumspädagogin, Yad LaYeled Childrens Memorial/Museum Ghetto Fighters House, Israel

Dr. Carson Phillips, Direktor des Sarah und Chaim Neuberger Holocaust Educational Centre in Toronto, Kanada

Dr. Anika Reichwald, Leiterin des Archivs und der Sammlungen am Jüdischen Museum Hohenems, Österreich

Dr. Werner Dreier, Gründungsdirektor von erinnern.at, Österreich

Moderation: Felix Seibert-Daiker, Journalist und Fernsehmoderator


Die Veranstaltung wird synchron Englisch/Deutsch übersetzt.


Anmeldung bis 9. April 2018, 12 Uhr erbeten an:

Sonja Begalke, Stiftung EVZ · E-Mail: interactions@stiftung-evz.de

Tel.: +49 (0)30 25 92

« April 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30