österreichisches kulturforum Berlin

Literatur // 28.06.2012

Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich für Franziska Keßler

Wer in Berlin Kabarett aus Österreich erleben möchte, für den gibt es nur eine Adresse: das BKA, die Berliner Kabarett Anstalt in Kreuzberg. Hier am Mehringdamm treten die Künstler aus unserem Nachbarland auf – regelmäßig, zuverlässig und seit Jahren.

Der blitzgescheite Satiriker Alfred Dorfer, der bitterböse Josef Hader, Sandra Kreisler mit Chansons von Georg Kreisler und zusammen mit Roger Stein als ‚Wortfront‘ mit messerscharf geschliffenen Songs, ‚maschek‘ mit abendfüllenden Video Clips, die Hardcore Comedians Stermann + Grissemann – die Liste lässt sich fortsetzen …

Zu verdanken haben wir Piefkes das ganze Theater Franziska Keßler. Die Chefin des BKA hat ein Faible für diesen Humor, den Alfred Dorfer einmal so abgrenzte: “Der Deutsche hat die österreichische Schnelligkeit des Humors nicht.”

Für ihr außerordentliches Engagement in Sachen Kulturimport aus Austria wird sie heute mit dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet. Der Botschafter der Republik Österreich, Dr. Ralph Scheide, verleiht ihr in Berlin den Orden, der dem Ritterkreuz der Ersten Klasse entspricht.

Seit 1999 gestaltet die gebürtige Berlinerin und Soziologin das Programm des BKA-Theaters. Zusätzlich zur künstlerischen Leitung hat sie im Jahr 2005 außerdem die Geschäftsführung übernommen.


(Beate Moeller © 2012 BonMoT-Berlin)

< zurück