Österreichisches  Kulturforum Berlin


Strong_in_Hope.JPG

Beate Winkler: Strong in Hope

Vernissage und Diskussion

Zeit

Mi, 11. Jan 2017, 19:00

Ort

Österreichisches Kulturforum Berlin

Links:

Photo (c) Heinz Schmölzer

Der Abend steht im Zeichen von Kunst und gesellschaftspolitischer Diskussion.

Einerseits eröffnen wir die Ausstellung STRONG IN HOPE mit Werken von Beate Winkler. Sie stehen im Kontext einer Zeit, die von tiefgreifenden Transformationsprozessen geprägt ist. Die Künstlerin setzt sich mit Veränderungsprozessen auseinander, die sie zum Teil steuert, zum Teil nicht steuerbaren Einflüssen überlässt.

Carl Aigner, Vorstandsmitglied in der Leopold Museum-Privatstiftung Wien, führt uns durch die Ausstellung.

Andererseits starten wir das interdisziplinäre Projekt "Zukunftsbilder für ein neues WIR" bei dem Pioniere und VordenkerInnen aus Österreich und Deutschland zwischen Januar und März 2017 im Österreichischen Kulturforum zusammen kommen, um Impulse für die konstruktive Gestaltung gesellschaftlicher Veränderung zu geben.

Dazu diskutieren Erhard Busek, Ehrenpräsident des Europäischen Forum Alpbach, Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, Olaf Schwencke, Kuratoriumsvorsitzender der Kulturpolitischen Gesellschaft und Viktoria Wagner, Direktorin des Österreichischen Kulturforum zum Thema „Narrative: Warum wir ein neues gesellschaftliches WIR brauchen.

Die Ausstellung ist bis zum 31. März 2017 zu sehen.

Eine Veranstaltung des Österreichischen Kulturforums Berlin, des Europäischen Forums Alpbach, der Bundeszentrale für Politische Bildung und Beate Winkler.

« Januar 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31