Österreichisches  Kulturforum Berlin


20130521_vraniztky_apa.jpg

Kurt Brazda: Vranitzky

Dokumentarfilm

Zeit

Di, 21. Mai 2013, 20:00

Ort

Österreichische Botschaft Berlin
Stauffenbergstraße 1
10785 Berlin

Links:

www.bmeia.gv.at/botschaft/berlin

Aus Anlass des 75. Geburtstags des ehemaligen Bundeskanzlers der Republik Österreich, Dr. Franz Vranitzky, wurde ein Dokumentarfilm über sein Wirken und Leben produziert. Zur Vorstellung dieses Films lädt die Österreichische Botschaft Berlin zu einer Filmvorführung mit anschließender Diskussion mit Dr. Vranitzky ein.

Anmeldungen sind bis zum 17. Mai 2013 an berlin-ob (at) bmeia.gv.at zu richten (beschränktes Platzangebot).


Über den Film:
Der Dokumentarfilm mit dem Titel „Vranitzky“ von Kurt Brazda ist der Versuch, das politische Geschehen aus der Sicht eines Menschen darzustellen, der selbst an entscheidender Stelle daran beteiligt war. Franz Vranitzky ist Handelnder und Zeitzeuge zugleich. In bisher nie da gewesener Offenheit spricht er  über Motive und Hintergründe seines Handelns als Staatsmann sowie über seine persönlichen Erfahrungen mit dem politischen Alltag. Dabei erzählt er auch offen über Fehler und Niederlagen.

Zahlreiche prominente Weggefährten - unter anderem der ehemalige US-Präsident Bill Clinton, der deutsche Ex-Kanzler Gerhard Schröder, Vizekanzler und ÖVP-Obmann Erhard Busek, aber auch Künstler wie André Heller und Klaus Maria Brandauer kommen zu Wort und kommentieren – bisweilen auch sehr kritisch - Person und Wirken des ehemaligen Bundeskanzlers.

Der Privatmann Franz Vranitzky blieb der Öffentlichkeit immer ein wenig verborgen. Dem Dokumentarfilm gelingt es – nicht zuletzt mit noch nie veröffentlichten Privatfotos – Mensch und Familie näher zu beleuchten.  Foto (c) APA

« Mai 2013 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31