Österreichisches  Kulturforum Berlin


Unsertaeglichbrot.jpg

Nikolaus Geyrhalter

Werkschau

Zeit

Fr, 8. Mai 2015 - Mi, 20. Mai 2015

Ort

Kino Arsenal
Filmhaus am Potsdamer Platz
Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin

Links:


www.arsenal-berlin.de

Nikolaus Geyrhalter (*1972) ist einer der renommiertesten österreichischen Dokumentaristen und bekannt für seine unverkennbare Autorenhandschrift. In ruhigen Einstellungen, mit sorgfältig kadrierten und geometrisch komponierten Bildern, aus einer Haltung der konzentrierten, unkommentierten Beobachtung heraus, erzählen seine Filme bildmächtig von Orten an den Rändern unserer Wahrnehmung und legen beeindruckende Bestandsaufnahmen gesellschaftlicher Phänomene und Umbrüche vor. Im Fokus stehen z.B. die Donau und ihre Anrainer, das erste Jahr nach dem Krieg in Bosnien, das Überleben in der nach dem Reaktorunfall von Tschernobyl kontaminierten Zone, der Beginn des 21. Jahrhunderts in zwölf verschiedenen Regionen der Welt, die industrielle Nahrungsmittelproduktion, ein Rallye-Spektakel in Afrika, die europäische Wohlstandsgesellschaft bei Nacht und das Schicksal von Beschäftigten einer Textilfabrik im Waldviertel nach deren Schließung. Das Arsenal präsentiert die acht Kinodokumentarfilme von Nikolaus Geyrhalter aus den Jahren 1994 bis 2015. Der Filmemacher und sein Schnittmeister und Ko-Autor Wolfgang Widerhofer sind am Eröffnungswochenende (8. bis 10.5.) zu Gast.

Karten: +49 (0)30 269 55-100
E-Mail: ticket (at) arsenal-berlin.de

Eine Veranstaltung von Arsenal – Institut für Film und Videokunst in Kooperation mit dem Österreichischen Kulturforum Berlin

« Mai 2015 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31