Österreichisches  Kulturforum Berlin


12987001_1191856407494162_6021675369712832985_n.jpg

Peter Tscherkassky: Rohstoff und Feier eines absoluten Kinos

Film

Zeit

Mo, 25. Apr 2016, 21:00

Ort

Luru Kino (Spinnerei)
Spinnereistrasse 7, 04179 Leipzig

Peter Tscherkasskys Filme traktieren den Zuschauer durch das rohe Gegeneinander von Licht und Dunkel, Ton und Stille. Raum und Material sind dabei stets zentral. Als überaus virtuoser Handwerker kopiert und recycelt der österreichische Experimentalfilmer found footage zu neuen, faszinierend unheimlichen Bildkompositionen.

Dabei testen seine international hoch anerkannten Arbeiten nicht nur rein formalistisch die Materialgrenzen des Rohstoffs Film durch dessen Tonbearbeitung und Mehrfachbelichtung aus, sondern sie erproben, beschreiten und verlagern tradierte Gewohnheiten und Fähigkeiten des Sehens und Hörens überhaupt. Der Kern seines Kinos berührt den Kern unseres Verständnisses von Kino: es geht um den Film selbst, seine Materialität wie jene Codes, die seine Gegenwart im geistigen Raum der Kultur und deren Ökonomie ausmachen. Tscherkassky entlockt obsolet gewordenem analogen Material die ihm inhärenten Gespenster der Zukunft. Sie tasten sich frenetisch an etwas heran, das einer Beschreibung trotzt und gesehen werden muss – im Kinosaal, begleitet von dichtester Dunkelheit und massivem Sound.

Eine Veranstaltung von GegenKino

Karten: 6,50 / 5,50 Euro Luru Kino


Gefördert vom Österreichischen Kulturforum Berlin

« April 2016 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30