Österreichisches  Kulturforum Berlin


Unbenannt.jpg

Stefan Großmann: Wir können warten oder Der Roman Ullstein

Buchvorstellung und Lesung

Zeit

Di, 30. Sep 2014, 20:00

Ort

Literaturhaus Berlin
Fasanenstraße 23
10719 Berlin

Stefan Großmann (1875-1935) war einer der bedeutendsten Journalisten Österreichs und Berlins. Darüber hinaus Theaterimpresario, Dramaturg, Autor und Feuilletonkorrespondent. Zusammen mit Leopold Schwarzschild gab er die neben der Weltbühne wichtigste Zeitschrift der Weimarer Republik Das Tagebuch (1920-1928) im Rowohlt Verlag heraus.
In diesem Jahr ist im Wiener Verlag edition atelier die von Alexander Kluy herausgegebene Autobiographie Ich war begeistert von Stefan Großmann erschienen. Sein von Erhard Schütz herausgegebener Roman über den Berliner Zeitungskonzern Ullstein Wir können warten oder Der Roman Ullstein (Verlag für Berlin-Brandenburg), 1933/34 geschrieben und bisher unveröffentlicht, ist ein Zeitdokument, Gesellschafts- und Schlüsselroman, der das Ende der Weimarer Republik im Mikrokosmos der Familie Ullstein und ihres Pressekonzerns beschreibt.
Erhard Schütz spricht über Stefan Großmann und seinen Roman. Frank Arnold liest aus Wir können warten oder Der Roman Ullstein.

Eintritt 5,-/ 3,- Euro

Näher Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

« September 2014 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30