Österreichisches  Kulturforum Berlin


20130522_Oscar_Bronner.jpg

Trotzdem. Oscar Bronner.

Buchpräsentation und Diskussion

Zeit

Mi, 22. Mai 2013, 19:00

Ort

Café im Körnerpark, Berlin
Schierker Straße 8
12051 Berlin

Links:

www.facebook.com/Trotzdem.rdedition

Seine jüdischen Eltern mussten vor den Nazis flüchten und kehrten trotzdem nach Österreich zurück. Während sein Vater Gerhard Bronner als Kabarettist und Komponist Erfolge feierte, wuchs Oscar Bronner bescheiden auf. Anfang der Siebziger baute er „profil“ und „trend“ zu den führenden Printmedien des Landes auf – bis er sie unter dem Druck der Mächtigen verkaufen musste und nach New York zog, um ein neues Leben als Künstler anzufangen.
Ende der Achtziger kehrte er nach Wien zurück, um den „Standard“ zu gründen und als einzige liberale Tageszeitung des Landes zu etablieren. Der 1995 gegründete „Online-Standard“ wuchs unter seiner Führung zu einer der größten und erfolgreichsten News-Portale deutscher Sprache. Freunde haben ihn vor der Realisierung seiner Projekte gewarnt, Gegner haben sie bekämpft. Er gründete sie trotzdem.

Zu Gast sind Oscar Bronner und die Autoren JM Stim („Hier ist Berlin“) und Eva Weissenberger (Chefredakteurin der „Kleinen Zeitung Kaernten“).
Moderation: Iris S. Hafner (Geschäftsführerin, IT-Layer)

„,Trotzdem‘ – das Wort passt gut zu Oscar Bronner. An den besten Stellen des Buches liest sich sein unwahrscheinlicher Lebensweg wie ein Roman.“ (Süddeutsche Zeitung)
„Die Story eines großen Ermöglichers, spannend und faszinierend erzählt.“ (Ö1)
„Ein spannend erzähltes Stück österreichischer Zeitgeschichte.“ (Falter)
„Die irritierend ungewöhnliche Geschichte eines ewigen Kämpfers.“ (profil)

Mehr Infos und R.S.V.P. unter www.facebook.com/Trotzdem.rdedition

« Mai 2013 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31