Österreichisches  Kulturforum Berlin


logo_theme_01.jpg

Und er reichte uns den Kelch...

Soundout!

Zeit

Do, 29. Mai 2014, 18:00

Ort

Lettrétage
Mehringdamm 61
10961 Berlin

Links:

http://www.lettretage.de/soundout/

Und er reichte uns den Kelch und sprach: Das ist mein Blut, das für euch vergossen wird. Eine Erzählung in sieben Kapiteln.

Im Rahmen des Soundout! Festivals präsentiert Hieronymus L. Haider eine Lesung als Liturgie. Ein Text gespickt mit Referenzen – Bibelverse treffen Jugendjargon treffen Ernst Jandl treffen Einstürzende Neubauten uswusf. Die Autorin spielt mit ihrer Verfasserinnenschaft als Auslegungskritik und um biographistische Lesarten in die Irre zu führen.

Hieronymus L. Haider entwirft in seinem als Gesamtkunstwerk angelegtem Romanfragment eine sowohl religionskritische als auch trashige Darstellung einer Todesserie, die in ihrer Überzeichnung am schmalen Grat zur Unglaubwürdigkeit balanciert, auf sarkastische Weise Brutalitäten sowie religiöse Auslegungsversuche ad absurdum führt und die die Gegensätze Gut und Böse aufzulösen versucht.

Hieronymus L. Haider ist eine Kunstfigur und das Alter Ego der Schriftstellerin Lydia Haider. Hieronymus L. Haider wurde 1980 in Tirol geboren, Lydia Haider wurde 1985 in Oberösterreich geboren. Hieronymus L. Haider studierte Medizin und Philosophie in Oxford und Wien, Lydia Haider studierte Germanistik, Philosophie, Musikwissenschaft und Klassisches Klavier in Linz und Wien, er lebt und arbeitet als Arzt in Wien und am Attersee, sie lebt und arbeitet als Germanistin, Rezensentin und Mutter zweier Kinder in Wien und an anderen Plätzen. Hieronymus L. Haider arbeitet an seinen Texten vornehmlich in Deathmetal-Lokalen, Lydia Haider arbeitet an ihren Texten in Zügen und Museen, sie hat ihr Büro am Wiener Westbahnhof.

Eintritt: 5 / 4 Euro

Finanziell gefördert vom Österreichischen Kulturforum Berlin.

« Mai 2014 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31