Österreichisches  Kulturforum Berlin


merlin_kreutzersonate_c_stephan_von_der_deken_02.jpg

Vom Ende der Zeit

Konzert

Zeit

So, 15. Mai 2016, 11:00

Ort

Staatstheater Wiesbaden, Foyer Grosses Haus
Am Warmen Damm, 65189 Wiesbaden

Im Rahmen der Internationalen Maifestspiele 2016 in Wiesbaden tritt das Merlin Ensemble Wien gemeinsam mit Hermann Beil und Martin Schwab auf: Thomas Bernhards Lyrik beschreibt das Erleben dessen, dem des Lebens Ende vor Augen ist – ein Anrufen Gottes in existenzieller Not. Paul Celans Prosa gibt dem Verstummen Worte angesichts der Verlorenheit des Menschen in der Grausamkeit des Menschen. Messiaen schließlich verleiht dem Ende der Zeit selbst Ausdruck, dem Sehnen des Menschen im Angesicht des Todes, dem Drohen Gottes und seiner Barmherzigkeit. So spannt dieses Programm einen Bogen vom existenziellen Ende über das des menschlichen Geistes bis zum kosmischen Ende in der liebenden Vereinigung mit dem Schöpfer.
 
Das »Quatuor pour la fin du temps«, komponiert von Olivier Messiaen in deutscher Kriegsgefangenschaft, bildet den Rahmen. Zwei große Dichter kommen darin in Genres zu Wort, in denen sie im Allgemeinen weniger bekannt sind, gleichwohl aber Innigstes zum Ausdruck brachten. Hineingewoben in die Texte Paul Celans erklingt außerdem Musik von Anton Webern und Béla Bartók.

« Mai 2016 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31