Österreichisches  Kulturforum Berlin


Fuer_das_Kind_01.png

Züge ins Leben - Gespräch mit Hans Menasse zu den Kindertransporten 1938/39

Zeitzeugengespräch & Ausstellung

Zeit

Do, 8. Mär 2018, 19:00 - Fr, 6. Apr 2018

Ort

Österreichisches Kulturforum Berlin

Rund 2.800 zum Großteil jüdische Kinder und Jugendliche aus Österreich wurden zwischen November 1938 und dem Kriegsbeginn im September 1939 in Kindertransporten nach England gebracht. Diese „Züge ins Leben“ waren die Rettung vor dem sicheren Tod – oftmals waren die Kinder die einzigen Überlebenden ihrer Familien. Hans Menasse konnte mit einem dieser Kindertransporte als damals 8-Jähriger vor den Nazis fliehen und überleben. In einem Gespräch mit Aubrey Pomerance, Jüdisches Museum Berlin, wird er uns über die dramatische Flucht und seine Ankunft in England berichten. Gleichzeitig wird eine berührende Fotoausstellung des Wiener Museums „Für das Kind“ eröffnet, die Erinnerungen und Habseligkeiten zeigt, welche die Kinder auf ihre Reise mitnahmen.

Eintritt frei

Eine Veranstaltung des Österreichischen Kulturforums Berlin in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt, der Kindertransporte Organisation Deutschland und dem Museum „Für das Kind“ Wien

« März 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31